Slack-Time: Freiräume schaffen für Innovationen

Agilität, Software Engineering, Webdesign

Slack-Time: Freiräume schaffen für Innovationen

Wordcloud Slack-Time

Mit der Slack-Time experimentieren

Freiraum schafft Kreativität! Die Slack-Time soll den Mitarbeitern während der Arbeitszeit die Möglichkeit bieten, sich mit neuen Technologien oder eigenen Ideen zu beschäftigen, welche dem Unternehmen neue Lösungen ermöglichen könnten. Die Slack-Time darf dabei nicht zu einem 120%-Pensum führen. Die Mitarbeiter sind selbstbestimmend in der Nutzung der Slack-Time.
Es soll bewusst ein Raum für Experimente (ohne inhaltlichen Vorgaben) geschaffen werden, wo die Experimente auch scheitern dürfen.

Slack-Time generiert Innovationen

Während der Slack-Time können sehr hilfreiche Produktideen und Problemlösungen für das Unternehmen entstehen. Bei Google wurde die Slack-Time z.B. für die Entwicklung von Gmail, Google Maps und Google News genutzt.

Formen von Slack-Time

Es gibt verschiedene Formen von Slack-Time:

Prozentualer Anteil an der ArbeitszeitDie Slack-Time sollte zwischen 10 – 20% der Arbeitszeit betragen.
Innovation DaysDie Innovationstage (z.B. FedEx-Days, 2-Tages Hackathons etc.) sind auch unter dem Namen „ShipIt-Days“ bekannt. Das Ziel dieser Innovationstage besteht darin, ein echtes Resultat zu liefern.
Exploration Days aus dem Management 3.0Bei den Exploration Days stehen den Mitarbeiter Zeit zur Verfügung, um an Weiterbildungen und Trainings teilzunehmen. Das Ziel ist die Entwicklung und Erforschung neuer Ideen durch Experimente.

Weiterführende Informationen:
https://management30.com/practice/exploration-days
Innovations- und Planungs-Sprint gemäss SAFeDer Innovations- und Planungs-Sprint (IP-Sprint) ist der letzte Sprint in einem Produktinkrement. Die Teams planen für diesen Sprint keine neuen User Stories ein. Der IP-Sprint ist für Innovationen und Planung vorgesehen.

Weiterführende Informationen:
https://www.scaledagileframework.com/innovation-and-planning-iteration

Literatur & Links